DER MUSIKSOMMER IM OLYMPIAPARK
  • Sprungbrett Showcase 2019

    Home  /  Programm  /  Rocksommer  /  Aktuelle Seite
    Termin:   Montag, 12. August 2019
    Auftrittszeit:   19:00 Uhr
    Abgelegt unter:   Rocksommer
    Gebucht von:   Feierwerk
    Stilrichtung:   Indie, Pop, Soul, Punkrock
    Link zur Homepage der Band:   www.feierwerk.de

Sprungbrett Showcase 2019

Home  /  Programm  /  Rocksommer  /  Aktuelle Seite

Fotografie Christiane Kappes

Victoryaz

Pop, Soul

Victoria Zapf, alias VICTORYAZ, geboren 1996 in Karlsruhe und lebend in München, steht seit 2017 auf der Bühne. Wann immer sich ihr die Gelegenheit bietet, spielt sie vor Münchener Publikum und begleitet sich dabei selbst mit ihrer E-Gitarre. „Fällt es dir nicht schwer, neue Songs zu schreiben?“, wird Victoria oft gefragt. Die Antwort ist immer dieselbe: „Es ist oft das Einzige, was mir nicht schwer fällt“. Auf ihren bereits veröffentlichten Songs, sowie auf ihrer Debüt-Single „I Wish I Was A Little Bit Colder“, welche im Mai 2018 erschien, sind ihre Leidenschaft für HipHop, Rap und Soul nicht zu überhören. Durch ihre jazzig angehauchte und rauchige Stimme kombiniert die junge Künstlerin ihre selbstgeschriebenen Songs teils mit einem ‚old school sound‘. Dabei orientiert sie sich und lernt von Künstlern wie Etta James, Aretha Franklin, Donny Hathaway, Amy Winehouse, Lauryn Hill, Beyoncé und Matt Corby. Zu ihren neueren Inspirationen zählt Victoria vor allem Songwriter wie Lewis Capaldi, Jessie Reyez, Donna Missal und Bibi Bourelly. Victoria gehört inzwischen zu der Singer/Songwriter Szene in München. In den bisher veröffentlichten Songs „Only Sometimes“ und „I Wish I Was a Little Bit Colder“ ist nicht viel von der genre-typischen Akustik-Gitarre zu hören. Es sind eher gut gemachte Popsongs mit einem ordentlich Schuss Soul. Victorias Stimme ist leicht belegt und doch einzigartig und mit einem unglaublich hohem Wiedererkennungswert.

https://www.facebook.com/victoryazmusic

Sellout Boys

Punkrock

Die SELLOUT BOYS machen authentischen Kommerzpunk direkt von der Straße. Geformt vom Münchner Schickimicki-Leben und getrieben vom Drang nach kommerziellem Erfolg haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, ihr wenig vorhandenes Talent zu bündeln und mit etwas, das sie selber als Musik bezeichnen würden, famous zu werden. Ob das noch sympathisch ist? Sie hoffen es. Denn Anecken istnur etwas für wahre Künstler.

https://selloutboys.money

Quirinello

Indie

Im Herbst 2018 hat der Münchner Independent Musiker Quirin Müller unter dem Namen QUIRINELLO seine Debüt-EP „I Like My Balcony“ veröffentlicht. Die Songs hat er selbst in seinem Schlafzimmer komponiert, eingespielt und abgemischt. „QUIRINELLO kreiert zu Hause einen wunderschön verträumten Sound, der dominiert ist von verhallten E-Gitarren, sanften Synthesizern und Lo-fi-Drum-Samples.“ schreibt die SZ. Seit einer Weile bastelt er mit seinen Kumpels Yannik und Manu an der Live-Umsetzung der Songs, die sie nun als Band auf die Bühne bringen. Sie freuen sich darauf, endlich vor einem anderen Publikum zu spielen, als Manus Nachbarn.

https://www.facebook.com/quirinello

Processed with VSCO with p5 preset

Color Comic

Indie

Aloha! Beach-tauglicher Indie vom bayrischen Meer … Dass sich dieser Sound rund anhören kann, dachten sich auch Murt, Paul, Chris und Maxi, aufgewachsen, wo man sein Gelato bei einer Tretboot-Tour am Chiemsee genießen kann, während die Sonne hinter den Alpen verschwindet. Mit diesen Eindrücken haben die “Coco Bois” angefangen, an ihrem Sound zu tüfteln und es entstand das Genre: Insel-Indie. Insel-Indie steht für starke Drums aus dem Dschungel, zum tanzen animierende Basslines und träumerisch verspielte, schillernde Gitarren. Das alles sind Zutaten für einen erfrischenden Cocktail, der den Sommer zu jeder Jahreszeit herbeiruft! Wie es sich für waschechte Insulaner gehört, wird grundsätzlich alles selbst aufgebaut. Alle Songs, Designs und Videos werden in DIY-Manier produziert. Die “COCO” Insel wächst und entwickelt sich stetig weiter und lädt alle gerne auf karibische Träume ein. Am ersten Dezember 2017 erschien das Debüt-Album “COCO”, welches rein durch Crowdfunding finanziert worden ist. Es entstand ein Hardcover Buch mit 36 bunten Seiten (CD Version) sowie eine limitierte Auflage von handgepressten, transparenten und duftenden Schallplatten. Es folgten Festivalauftritte, TV- und Radiobesuche und diverse Supportgigs für Bands wie “Isolation Berlin” und den “Rikas”. Die nächste EP ist bereits im Aufnahmeprozess und folgt voraussichtlich 2019. Die Zukunft sieht also weiterhin farbenfroh aus. Stay tuned, es bleibt crispy!

https://www.facebook.com/ColorComicOfficial


DIE ARGE MUSIKSOMMER
                   
UNSERE PARTNER