DER MUSIKSOMMER IM OLYMPIAPARK

The Sound of Money

Home  /  Archiv 2017  /  Aktuelle Seite

Claudia Kaiser, Albert Pöschl, Martin Lickleder, Franziska Erdle und Peter Pichler aka The Sound of Money bringen ein schillerndes, absurd-komisches Kaleidoskop der klassischen Popstile auf die Bühne: Disco-Folk, Soul-Punk mit psychedelischem Text, Electro-Exotica… „More? Why Not! – An Anagrammatic Exorcism of the 60s“ heißt ihr pünktlich zum 50. Jubiläum des „Summer of Love“ 1967 erschienenes Konzeptalbum. Dazu stellten sie die Titel von zwölf ihrer Lieblingsplatten dieser Ur-Pop-Dekade zu Anagrammen um und schwuppdiwupp hatten sie 12 Titel für ganz neue Songs: Aus „Pet Sounds“ wurde „Nude Spots“, aus „Highway 61 Revisited“ „I Had 1680 Wives“…


INFORMATIONEN ZUM EINLASS

 

Einlass ist eine Stunde vor Beginn. Es gibt verschiedene Startzeiten zwischen 18 und 20 Uhr. Ein Eingang ist nur auf der Südseite.
Die Veranstaltungen finden bei jedem Wetter statt. Der Sitzplatzbereich ist überdacht.
Das Mitnehmen von Taschen und Rucksäcken ist untersagt (sie können am Einlass abgegeben werden), auch das Mitbringen von eigenen Getränken ist nicht erlaubt. Siehe auch hier.

 

CORONA-REGELN

 

Personalisierte Tickets gibt es im Vorverkauf über München Ticket und – so lange der Vorrat reicht – auch an der Abendkasse.

 

Maske: Während des Zutritts, dem Verlassen sowie dem Bewegen innerhalb des VA-Geländes ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht. Masken können erst abgenommen werden, wenn die Gäste auf ihren zugeteilten Plätzen sitzen. Ausgenommen hiervon sind Personen, denen das Tragen eines Mund- Nase-Schutzes aufgrund gesundheitlicher oder körperlicher Einschränkung nicht möglich ist. Diese Einschränkung muss am Eingang des VA-Geländes belegt werden.

 

Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu Personen, die nicht zu einer Gruppe gehören, ist während dem gesamten Aufenthalt im VA-Gelände einzuhalten. Die Größe der Gruppe erschließt sich auf den jeweiligen Corona Schutzverordnungen.

 

Kein Zutritt für Personen mit COVID-19 typischen Symptomen oder Personen, die Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen hatten.

 

Bei entsprechenden Inzidenzen und Vorgaben können die Maßnahmen auch während der laufenden Veranstaltungsreihe erweitert und verschärft werden, so können zum Beispiel die 3G Regeln (Geimpft, Getestet, Genesen) als Einlasskriterium jederzeit hinzugefügt werden.

 

 

DIE ARGE MUSIKSOMMER
                   
UNSERE PARTNER